Deutsch - Russländische Gesellschaft
Deutsch - Russländische Gesellschaft

__________________________________________________________________________________

Deutsch-Russländische Gessellschaft!

Sie wurde 1992 gegründet. "Kinder von Tschernobyl" hieß die erste Aktion der Gesellschaft, mit der Kinder aus Mogiljow und Mozyr nach Deutschland kamen, also aus weissrussischen Städten, die durch die Tschernobyl-Katastrophe betroffen waren.

 Für das Wittenberger Publikum wurden dazu Vortragszyklen zu Kultur und Geschichte der GUS-Staaten durchgeführt. Diese ersten Aktionen der Gesellschaft bestimmten auch weiterhin die Tätigkeit der Gesellschaft wesentlich, in der die Arbeit mit der Jugend auf kulturellem Gebiet Vorrang hat. Inzwischen haben wir neben Kontakte nach Minsk, Moskau, St. Petersburg und Kiew noch immer enge Verbindungen zu den schon genannten weissrussischen Städten. Weiter lesen!